© Mea Maim Touristik 2016
Das Ziel des  Kulturförderverein  Grüne Zitadelle e.V..  Hierzu wird eine  dauerhafte Ausstellung  über Hundertwasser in  der GRÜNEN  ZITADELLE von  Magdeburg angestrebt.   Für das Jahr 2014 wird  der Verein in  Zusammenarbeit mit der  Information der GRÜNEN ZITADELLE sowie der Galerie F. eine  Ausstellung über Meister Hundertwassers künstlerischen Oeuvres  zeigen. Hierbei werden 120 druckgrafische Werke aus  unterschiedlichen Schaffenszeiten mit verschiedenen Techniken zu  sehen sein.   Im Folgejahr wird diese Ausstellung neu konzipiert. Es werden weniger  druckgrafische Werke zu sehen sein. Allerdings wird die Ausstellung  durch verschiedene von Meister Hundertwasser gestalteten  Alltagsgegenständen, verschiedener Architekturprojekte sowie einer  Baudokumentation über die GRÜNE ZITADELLE von Magdeburg  abgerundet. Die Ausstellungsfläche von 300m² befindet sich im  Erdgeschoss der GRÜNEN ZITADELLE von Magdeburg.   Diese Kombination von kunstreichem Oeuvre, einer Vielzahl von  Exponaten des täglichen Lebens und des ökologischen Engagements,  einer ausführlichen Dokumentation über das Entstehen eines  Architektur-projektes, sowie die Möglichkeit der Besichtigung einer  Wohnung in einen Hundertwasser Architekturprojekt ist weltweit  einzigartig. Bis auf wenige Ausnahmen sind die Architekturprojekte nur  von außen zu besichtigen,  da diese private Wohnhäuser oder  Funktionsgebäude beinhalten. Es zeigt sich hier also die Möglichkeit ein  weltweit einmaliges interaktives Zentrum um Friedensreich  Hundertwasser entstehen zu lassen.   Sachsen-Anhalt ist wie bereits in der Literatur als „steinreich“  bezeichnet. Natürlich bezieht sich das nicht auf die finanzielle Situation  des Bundeslands, sondern auf seine reiche (Kultur-)Geschichte, welche  besonders durch die Hinterlassenschaften aus Stein bereichert wird  (Straße der Romanik, Dome). Aber auch darüber hinausgehend  existieren in Sachsen-Anhalt wichtige geschichtlich und kulturelle  Höhepunkte (Himmelscheibe von Nebra, Domschätze von Halberstadt  und Quedlinburg, Lutherorte, Bauhaus, Gartenreich Wörlitz, Altstadt  von Quedlinburg). Neben der Vielzahl von bedeutenden Orten haben  sich bereits verschiedene Ausstellungen, auch Europaratsausstellungen  im Kulturhistorischen Museum Magdeburg, mit der Geschichte der  Region auseinandergesetzt („Heiliges Römisches Reich Deutscher  Nation 962-1806“, „Aufbruch in die Gotik“, „Otto der Große und das  Römische Reich“).   Um diese Fülle an kulturellem Angebot noch zu erweitern und auch mit  zeitgenössischer Kunst zu verbinden drängt sich der Gedanke geradezu  auf, in Magdeburg eine Ausstellung über Hundertwasser zu realisieren.  Dafür sprechen das dauerhaft hohe Interesse an der Kunst (Gemälde  und Architektur) Meister Hundertwassers, sowie die besondere  Ausgangslage, dass die GRÜNE ZITADELLE von Magdeburg eines der  größten, das letztes durch konzipiertes Architekturprojekt und nach  Meister Hundertwassers eigenen Aussagen auch sein „ ..schönster und  bester Bau.. “ ist. Somit ist die GRÜNE ZITADELLE von Magdeburg der  Endpunkt der Entwicklung Hundertwassers im architektonischen  Bereich. Der Erfolg von Hundertwasser-Ausstellungen lässt sich an  verschiedenen Bereichen ablesen. So befindet sich in Stralsund eine  Ausstellung welche eine Laufzeit von 10 Jahren beträgt und jährlich  neue Besucherrekorde erreicht. Wanderausstellungen mit kürzerer  Laufzeit werden regelmäßig verlängert (Hameln, Uelzen).   Hierzu benötigen wir allerdings starke Partner in der Region, die uns  bei der Umsetzung unterstützen. Zum erreichen unserer Ziele sind wir  auf die Großzügigkeit und Spendenbereitschaft von Firmen, Bürgern  und Freunden Hundertwassers, sowie der GRÜNEN ZITADELLE von  Magdeburg angewiesen.  Um die Großzügigkeit zu honorieren werden alle Unterstützer auf der  Internetseite des Kulturfördervereins „Grüne Zitadelle“ e.V. aufgeführt.  Den Sponsoren, Stifter und Großspender wird in den  Ausstellungsräumen gedankt. Zusätzlich bekommen die  Sponsoren  einen Platz auf dem Flyer der Ausstellung im Jahr 2015.  Natürlich  behandeln wir Ihre Zuwendung  auf Wunsch auch anonym.   Sponsor Spenden ab 2500 €   Stifter Spenden ab 1000 €   Großspender Spenden ab 200 €   Spender Spenden ab 50 €   Förderer Spenden unter 50 €, Unterstützung durch Sach- oder  Arbeitsleistungen     Der Kulturförderverein „Grüne Zitadelle“ e.V. ist mit dem Bescheid des  Finanzamts Magdeburg II vom 18.11.2013 als gemeinnützig anerkannt.  Daher sind Spenden steuerlich berücksichtigungsfähig. Bei Spenden bis  zu 100 € genügt die Vorlage eines Zahlungsnachweises. Auf Wunsch  und bei größeren Spenden werden automatisch  Spendenbescheinigungen erteilt.    Die Spenden werden auf das Konto des Kulturfördervereins „Grüne
Kulturförderverein Grüne Zitadelle e.V. Postbank Leipzig IBAN: DE 49 9601 0090                  0981 2569 09 BIC: PBNKDEFF